Supervision 

Wenn Sie mit mir als Supervisorin arbeiten wollen, mögen Sie einen lebendigen und interventionsfreudigen Stil in verschiedensten Settings. Sie erhoffen sich die Möglichkeit, Emotionen ansprechen und ausdrücken zu können. Sie wollen sich entlastet und praktisch unterstützt fühlen in allen berufsbezogenen Belangen und den relevanten Umfeldern.

Ich arbeite seit langem mit Teams und Einzelpersonen, vorwiegend aus dem NGO/NPO Bereich, sowie aus den Feldern Kultur, Medien und freie Berufe. Sehr gerne begleite ich Projektteams, vor allem in Wissenschaft und Forschung.
Supervision verstehe ich als Dienstleistung aus dem Beratungskontext.
Sie finden in der Arbeit mit mir heraus, ob gerade ein eher reflexiver Prozess nötig ist oder ob Sie Ziele und Lösungen entwickeln wollen. Inputs aus dem Bereich der Organisationsentwicklung, der Gruppendynamik in Organisationen und praktische Anleitungen für eine Optimierung Ihres Arbeitsstils dürfen Sie erwarten.

Das Begleiten und Fördern von Changeprozessen, Teambuilding und Konfliktmoderation haben sich in den Jahren als Einstiegsszenarien herausgestellt, zu denen ich geholt werde. Ich habe keine Scheu vor hochgehenden Emotionen und ich lege Wert auf die kreative Spannung, die aus Differenz entsteht.